Alternativbehandlung bei Polypen – Homöopathie ist Erfolg versprechend

Die Eltern vieler Kleinkinder kennen das Problem: Kaum haben sich Sohn oder Tochter von einer Erkältung erholt, läuft die Nase schon wieder, Hals- und Ohrenschmerzen lassen das Kind leiden. Wird das Kind einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt vorgestellt, werden nicht selten Polypen diagnostiziert und der Spezialist empfiehlt das operative Entfernen. Doch auch die Alternative homoöpathische Mittel gegen Polypen einzusetzen, ist Erfolg versprechend.

Was genau sind Polypen?

Polypen sind Ausstülpungen der chronisch entzündeten Schleimhaut. Diese Geschwüre können die Nasenatmung erheblich behindern und können sogar zum Verlust des Geruchssinnes führen. Im Volksmund werden krankhaft veränderte Rachenmandeln ebenfalls als Polypen bezeichnet. Diese Wucherungen sind nicht selten der Auslöser häufiger Ohrenentzündungen und darum durchaus ernst zu nehmen.

Können Polypen durch Homöopathie verschwinden?

Den meisten Eltern fällt es sehr schwer, einer operativen Entfernung von Polypen zuzustimmen, andererseits machen sie sich selbstverständlich große Sorgen, wenn ihr Kind immer wieder erkältet ist. Sind Sie auch auf der Suche nach Alternativen zur Operation auf Hinweise gestoßen, dass man Polypen mit Homöopathie behandeln kann? Das klingt im ersten Moment fast unglaublich, aber es gibt tatsächlich zahlreiche Berichte, dass Polypen durch Homöopathie gerade bei Kindern nicht nur zur Besserung der zahlreichen Beschwerden, sondern sogar zum Verschwinden der Polypen geführt hat.

Das Gleichgewicht im Körper wieder herstellen

Manche Homöopathen bezeichnen Polypen als Anzeiger für eine Störung des Gleichgewichts im Körpers. Auf diese Weise ließe sich vielleicht erklären, dass bei manchen homöopathischen Behandlungen Erwachsener „ganz nebenbei“ die Polypen verschwunden sind.

Auf alle Fälle ist es einen Versuch wert, Polypen bei Kindern mit Homöopathie zu behandeln, denn gerade bei kleinen Kindern ist die Belastung durch eine Operation recht groß und nicht selten kehren die Polypen schon nach kurzer Zeit zurück. Manche Homöopathen empfehlen Betroffenen zusätzlich, auf den Verzehr von Kuhmilch zu verzichten, weil eine Unverträglichkeit für die Entstehung der Polypen verantwortlich wäre.

Homöopathische Mittel gegen Polypen

  • Acidum formicicum D12: 1 – 3mal täglich 3 Globuli
  • Calcium hypophosphoricum D6: 3 Globuli
  • Calcium phosphoricum D6: 3 Globuli
  • Thuja occidentalis
  • Cadmium sulfuricum D6: 2mal täglich 2 Globuli bis zur Besserung

17 Gedanken zu “Polypen

  1. Guten Tag,

    Bei meiner Tochter (5 Jahre) wurde ein Paukenerguss festgestellt.2 HNO-Ärzte haben uns zur OP geraten (polypenentfernung und evtl Paukenröhrchen einsetzen). Meine Tochter hat mittlerweile so große Angst bei den Arztterminen dass sie sich nicht einmal mehr in die Ohren schauen lässt. Die HNO-Ärztin die operieren wollte hat uns jetzt weiterverwiesen weil sie die OP nicht machen kann ohne vor-/Nachuntersuchung. In der Klinik wäre aber das Problem ja dasselbe. Jetzt möchte ich mit der OP erstmal warten bis sie die Einsicht hat, bzw würde zwischenzeitlich gerne eine Alternative versuchen. Was kann sie denn in welcher Dosierung einnehmen um die Beschwerden zu lindern?
    Vielen Dank!
    Freundliche Grüße

  2. Hallo,

    mein kleiner 20 Monate, hat seit er 6 Monate alt ist dauern eine laufende Nase. seine Ohren sind auch stark Empfindlich. er längst sich oft hin. Jetzt ist auch noch ein starker Husten dazu gekommen wo er sich Nacht öfters übergeben muss. Er schnarcht auch.

    unser hno will ihn sofort operieren. Ich möchte gern eine Alternative ausprobieren.

  3. Habe von zwei hno Ärzten die Diagnose: polypen. rachenpolypen vergrössert, mandeln ebenfalls, sowie gestörter druckausgleich zwischen Nase u Ohr. mit verringerter HörFähigkeit. Rat beider: baldige Op. Bin dagegen. Kann Homöopathie auch in diesem Fall noch helfen? Termin bei Heilpraktiker erst am Freitag.

  4. Guten Tag,
    Können sie mir bitte die geeignete Potenzierung und die geeignete Dosierung von Thuja occidentalis für ein 4 jähriges Kind sagen. Nach einer mittelohrentzündung hört er nur noch sehr schlecht und der Ohrenarzt vermutet nun Polypen.
    Herzliche grüsse

  5. Lieber kindhom.de Team, ich habe eine Frage zu der oben genannten Verordnung. Wie viel soll von Thuja occidentalis täglich eingenommen werden? Vielen Dank, Marianna.

  6. Ich bin schon an den Nasennebenhöhlenpolypen operiert worden und habe jetzt wieder Beschwerden verstopfte Nase keinen Geruchssinn Bronchialastma geschwollene Polypen ich weis mir keinen Rat mehr.

  7. Hallo,

    ich habe den Dosierungsvorschlag der o.g. Mittel nicht ganz verstanden:

    Acidum formicicum D12: 1 – 3mal täglich 3 Globuli
    Calcium hypophosphoricum D6: 3 Globuli
    Calcium phosphoricum D6: 3 Globuli
    Thuja occidentalis
    Cadmium sulfuricum D6: 2mal täglich 2 Globuli bis zur Besserung
    Ist die Kombination der Mittel gemeint, oder sind es Alternativen je nach Polypen Art?

    Viele Grüße

    Sabine

    • Hallo, das würde ich auch sehr gerne wissen, denn meine Tochter ist erst 3 und soll nun die Polypen entfernt bekommen. Mein Mann und ich würden das gerne nicht machen und wollen deshalb die Alternative testen.

  8. Hallo, es wird immer von Polypen gesprochen…Nasenpolypen, Gaumenpolypen, Rachenmandeln…ich bin jetzt total verwirrt…was gibt es alles und was ist jetzt was…? NAsenpolyen in der Nase, zur Rachenmandel sagt man auch Polypen?
    Meine Tochter 3,5 Jahre atmet seit Wochen durch den Mund. Die homöop. Behandlung greift leider nicht. Ich möchte natürlich eine OP vermeiden. Seit Okt 2012 ist sie im Kiga und seit dem ständig Infekte und vor 3 Wochen eine Mittelohrentzündung. Die Mandeln waren aber noch nie entzündet. Wir wurden nun zur Weiterbehandlung geschickt, da Verdacht auch Schlafapnoe Adenoidvegetation, Tonsillenhypertrophie… Was ist nun was und muss eine OP wirklich sein, können sich diese Vergößerungen auch wieder zurück bilden?

    Herzl. Dank

    • Wie ging es weiter mit dem Verlauf?Welche Maßnahmen wurden ergriffen,was hat geholfen?Waren Sie erfolgreich mit Homöopathie? (habe einen Enkel mit der gleichen Problematik,und bei Ihnen ist es ja schon ein Weilchen her…)Danke und Gruß,S.Römpp

  9. hallo, wir waren heute mit unserem sohn beim hno arzt, da er noch immer (er ist 3,5) einen extremen speichelfluss hat. der arzt hat festgestellt, dass er polypen hat und es operiert gehört. wir behandeln unseren sohn nur homöpathisch und ich habe jetzt natürlich extrem angst vor einer op. das problem ist aber auch, dass er eine fehlstellung der zunge bla bla bla hat. meine frage: ist es auch möglich, dieses problem mit einer logopädin in den griff zu bekommen oder müssen wir die op machen?
    danke für ihre antwort

    • Guten Tag Frau Obermayer,

      eine Möglichkeit besteht immer! Suchen Sie doch bitte mit Ihrem Sohn eine gute! Logopädin auf, diese wird Sie sicherlich sehr gut beraten können. Gegebenenfalls können Sie mit Ihrem Sohn auch zusätzlich einen Homöopathen vor Ort aufsuchen. Wenn Sie weitere Fragen an uns haben, wir sind gerne für Sie da!

      ihr kindhom.de Team

  10. ich hätte mal eine Frage ich bin 27 Jahre habe selbst 2 Kinder und kann seit 4 wochen nichts hören!!! Der Arzuz sagte ich soll mir die polypen raus nehmen lassen da ich aber eine Angststörung habe und Epelepsietabletten nehme möchte ich das gern umgehen. Was könnte da für ein Mittelan hömeophatie passen?

    • Guten Tag Frau Podlech,

      wurden Sie denn vom Arzt genau untersucht? Welche Diagnose wurde festgestellt? Nur, dass Ihre Polypen stören? Bitte lassen Sie sich von einem HNO-Arzt untersuchen, damit dieser eine genaue Ursache für das Problem finden und Sie dementsprechend therapieren kann. Vielleicht lassen Sie uns ja eine Nachricht über die eigentliche Ursache Ihrer Hörbeschwerden zukommen, dann können wir Ihnen sicher noch einige hilfreiche Empfehlungen und Tipps zur schnelleren Genesung geben!

      Bis dahin gute Besserung,
      Ihr kindhom.de Team

  11. Hallo, ich habe starke Nasenpolypen, möchte mich aber nicht operieren lassen, weil ich schon dreimal operiert worden bin und große Angst vor der Tamponage hinterher habe, gibt es eine Alternative?

    • Guten Abend Frau König,
      wenn die Polypen schon operiert worden sind und immer wiederkehren, ist es natürlich schwierig, aus der Ferne ein geeignetes Mittel zu empfehlen. Möglicherweise kann hier Marum verum D2 (wird oftmals bei Polypen mit zum Teil starker Schleimbildung und einem vermehrtem Juckreiz in der Nase eingesetzt) zu einer leichten Linderung führen. Die Globuli können 3-mal täglich mit je 10 Stück unter die Zunge gelegt werden. Suchen Sie ggf. einen Homöopathen vor Ort auf, der Sie individuell behandeln kann!
      Weiterhin sind wir natürlich gerne für Ihre Fragen da! Wir wünschen viel Erfolg und gute Besserung –
      Ihr kindhom.de Team

      • Hallo
        Ich hoffe dass Sie uns helfen
        Meine tochter erst 2jahre und schnarht gans laut als sie noch baby war.Hab schon vermutet das sie nasenpolypen sind.Tatsaechlich ist so(:
        Arzt sagt dass sie realativ gross sind.
        Meine tochter hat gar kein problem auserdem schnarhen,hoert gut,redet auch gut
        Koennen sie bitte uns alternatives empfehelen?
        Danke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>