Mit Homöopathie Husten auf natürliche Weise lindern

Immer mehr verantwortungsvolle Eltern suchen alternative Behandlungmethoden für ihr Kind und wenden Homöopathie bei Husten und Erkältungen an. Husten ist eine notwendige Abwehrreaktion des Körpers, um die Atemwege freizuhalten. Wollen Sie Ihr Kind bei Husten mit Homöopathie behandeln, müssen Sie etwas über die möglichen Ursachen wissen.

Häufig ist eine Erkältung der Auslöser von Husten. Die Atemwege sind durch eine virale oder bakterielle Infektion entzündet, es bildet sich ein zäher Schleim, der durch den Husten herausbefördert wird. In der Nacht ist der Husten für die Kinder besonders belastend, da sie kaum zur Ruhe kommen.

Glücklicherweise lässt sich Husten mit Homöopathie lindern. Darum gehören Mittel gegen Husten und Erkältung in jede homöopathische Hausapotheke. Noch besser als Homöopathie bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder Homöopathie bei Blasenentzündung anzuwenden, ist es, wenn Sie vorsorglich das Immunsystem stärken.

Husten hat unterschiedliche Ursachen

Sie sollten Ihr Kind genau beobachten, bevor Sie bei Husten eine homöopathische Behandlung beginnen. Pseudokrupp betrifft vor allen Dingen Kinder zwischen 6 Monaten und 6 Jahren. Die Erkrankung beginnt mit Heiserkeit und trockenem, bellendem Husten.

Keuchhusten wird durch eine bakterielle Infektion verursacht und hält unter Umständen mehrere Wochen an. Im Anfangsstadium lässt er sich kaum von einer Erkältung unterscheiden. Allergische Reaktionen oder eine Asthmaerkrankung können ebenfalls Husten verursachen.

Ist der Husten von hohem Fieber begleitet, müssen Sie umgehend einen Arzt konsultieren. Länger anhaltender Husten sollte ebenfalls Anlass zu einem Arztbesuch sein, denn ein „harmloser“ Husten sollte spätestens nach drei Wochen abgeklungen sein.

Homöopathische Mittel gegen Husten

Bewährt haben sich folgende Globuli in der Potenz D 12

Homöopathische Heilmittel bei Erkältung und grippalem Infekt:

  • Belladonna
  • Ferrum Phosphoricum
  • Bryonia
  • Pulsatilla
  • Antimonium Tataricum

Homöopathische Arzneimittel bei Pseudokrupp

  • Aconitum
  • Spongia
  • Hepar Sulfuris
  • Drosera

Homöopathie-Mittel bei Keuchhusten

  • Belladonna
  • Drosera
  • Coccus Cacti
  • Ipecacuanha
  • Cuprum Metallicum

Geben Sie Ihrem Kind von den angegebenen Mitteln im Abstand von 30 Minuten 3 Mal 5 Globuli. Bei Besserung erfolgen alle 2 Stunden weitere Gaben. An den folgenden Tagen verabreichen Sie täglich 3 Gaben und beenden die Behandlung, wenn der Schleim ohne Probleme abgehustet wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>