Schnelle Hilfe für Ihr Baby mit Homöopathie

Kommt ein Baby auf die Welt, beginnt eine aufregende Zeit für die frischgebackenen und vielleicht noch unerfahrenen Eltern. Sie könnten Ihr Glück unbeschwert genießen, wenn es nicht gelegentlich ein paar Sorgenfalten geben würde. Ein Schnupfen, Bauchschmerzen oder der erste Zahn plagen Sohn oder Tochter, manche Kinder leiden unter Neurodermitis.

Zum Glück sind es meist kleine Befindlichkeitsstörungen, die schnell vorübergehen – aber zunächst muss dem Baby schnell geholfen werden. Hier empfiehlt sich Homöopathie für ihr Baby.

Schnelle Hilfe bei vielen Beschwerden

Vielleicht sind Sie selbst überzeugte Anhängerin der homöopathischen Heilkunde und haben während der Schwangerschaft auf die wohltuende und nebenwirkungsfreie Wirkung homöopathischer Mittel vertraut? Dann werden Sie sich leicht davon überzeugen lassen, dass Homöopathie für ein Baby sehr zu empfehlen ist.

Die Zahl der Kinderärzte, die ihre kleinen Patienten nicht nur mit schulmedizinischen Methoden behandeln, sondern auch Globuli verschreiben, wächst ständig. Sie verabreichen einem Baby homöopathische Mittel, um seine Selbstheilungskräfte anzuregen und beobachten, dass kleine Kinder besonders gut auf diese Mittel ansprechen. Das Kind übersteht die Krankheit schneller und ist besser gegen kommende Erkrankungen geschützt.

Was müssen Sie beachten?

Erfahrungsgemäß reagiert ein Baby besonders sensibel auf homöopathische Mittel, darum sollten die so genannten Hochpotenzen Kindern nur in Ausnahmefällen verabreicht werden. Darunter versteht man homöopathische Mittel, die zwar besonders stark verdünnt, aber durch eine sehr intensive Aufbereitung die stärkste Wirkung entfalten. Alkoholische Verdünnungen sind für Ihr Baby ebenfalls ungeeignet, das sollten Sie beachten, wenn Sie für Ihr Baby eine homöopathische Apotheke zusammenstellen.

Unter dem Stichwort „Globuli für Kinder“ geben wir Ihnen Tipps, wie eine homöopathische Hausapotheke für ihr Kind aussehen könnte. Bewährt haben sich Globuli, das sind kleine weiße Kügelchen aus Zucker, der als Träger für den Ausgangsstoff dient. Lösen Sie die Kügelchen unmittelbar vor der Gabe mit abgekochtem Wasser auf und benetzen Sie mit Hilfe eines kleinen Löffels (möglichst nicht aus Metall) die Schleimhaut in der Wangeninnenseite.

Bitte beachten

Bevor Sie für Ihr Baby die homöopathische Notfallapotheke öffnen, sollten Sie sich immer kritisch fragen, ob hohes Fieber, Atemnot, starker Durchfall oder ähnliche Symptome einen sofortigen Arztbesuch erfordern. Im Zweifelsfall sollte immer gelten: Lieber ein Arztbesuch zu viel, als einer zu wenig!

Ein Gedanke zu “Homöopathie Baby

  1. Guten Tag Elke,
    Dr. Joachim Thiele, in der Jutastr. 13, 80636 München, wird oft empfohlen! Hier noch die Telefonnummer: 089/12007775

    Wir wünschen alles Gute,
    Ihr kindhom.de Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>