In der Homöopathie haben sich Globuli für Kinder bewährt

Sie fühlen sich für die Gesundheit Ihrer Familie verantwortlich und wollen sich nicht mehr allein auf die Möglichkeiten der Schulmedizin verlassen? Bei der Suche nach ergänzenden, möglichst natürlichen und schonenden Präparaten lesen Sie vielleicht des öfteren das Stichwort “Globuli für Kinder” und stoßen so auf eine mehr als 200 Jahre alte Heilkunde – die Homöopathie. Die meisten homöopathischen Mittel werden nämlich in Form von Globuli verabreicht, die auch besonders gut für die Behandlung von Kindern geeignet sind. Denn zum einen kann man Kinder mit Globuli nebenwirkungenfrei behandeln und zum anderen stellen Globuli in der Einnahme für Kinder kein Problem dar, wie z.B. einige bitter schmeckende Tropfen oder Tabletten.

Homöopathie und Globuli

Samuel Hahnemann, der die grundlegenden Ideen der Homöopathie entwickelte, verfolgte die Idee, Ähnliches mit Ähnlichem zu behandeln. Ärzte verfolgen in der Regel den entgegen gesetzten Behandlungsansatz: Fieber beispielsweise wird mit fiebersenkenden Medikamenten behandelt. Hahnemann hingegen behandelte krankhafte Symptome mit einem sehr stark verstärkten Mittel, welches diese Symptome hervorrufen würde. Die von einem Bienenstich stark angeschwollene Stelle wird mit homöopathisch verdünntem Bienengift behandelt. Dabei geben die Buchstaben-Zahlen-Kombinationen des Mittels Auskunft über den Verdünnungsgrad des Wirkstoffs.

Je stärker ein Wirkstoff verdünnt wurde, desto höher ist seine Potenz, das heißt, umso stärker ist seine Wirksamkeit. Homöopathische Mittel gibt es als Tropfen, Tabletten oder Globuli zu kaufen. Globuli sind weiße oder gelbliche Kügelchen mit einem Durchmesser von etwa einem Millimeter, die aus Zucker bestehen und den homöopathischen Wirkstoff tragen. Genau genommen, gibt es keine speziellen Globuli für Kinder, aber sie haben sich in der Behandlung von Kindern am besten bewährt.

Eine homöopathische Hausapotheke ist ratsam

Oft passiert es in den späten Abendstunden oder in der Nacht, dass die Kinder unter akuten Beschwerden leiden. Da ist es gut, wenn sich in der Hausapotheke ein wirksames Mittel gegen Fieber, Ohrenschmerzen und andere Beschwerden findet. Homöopathische Mittel eigenen sich für die Hausapotheke besonders gut, weil sie für die ganze Familie geeignet, lange haltbar sind und Sie eigentlich keine Fehler machen können.

Es ist einleuchtend, dass die Dosierung für ein kleines Kind anders als für einen Erwachsenen sein muss. Fünf Globuli entsprechen etwa einer Tablette, Globuli lassen also eine wesentlich exaktere Dosierung zu. Die Globuli sollte Ihr Kind unter der Zunge zergehen lassen, für ein Baby werden die Globuli in wenig abgekochtem Wasser aufgelöst und mit Hilfe eines Plastiklöffelchens auf die Schleimhaut der Wangeninnenseite aufgetragen.

Ein Gedanke zu “Globuli für Kinder

  1. Guten Morgen,meine 11 jährige Tochter leidet unter den typischen(?)Symptomen der Pubertät.Zweifel,Ängste Schlafstörungen. in einem normalen Mass.Um es Ihr einfacher zu machen,möchten wir sie mit Globuli unterstützte n.Was können Sie uns empfehlen?
    Vielen Dank für Ihre Mühen.
    Viele Grüsse Silke Sono

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>